Rollroste als günstige Alternative

Ein Rollrost besteht aus Holzlatten, die in bestimmten Abständen an strapazierfähigen Textilbändern befestigt sind. So kann der Rollrost für den Transport (Versand, Umzug) platzsparend eingerollt werden: daher stammt auch der Name. Somit empfiehlt sich der Rollrost für ein Gästebett, welches nur gelegentlich aufgebaut und ansonsten abgebaut gelagert wird. So unkompliziert wie der Transport und die Lagerung ist beim Rollrost auch der Aufbau. Der Rollrost wird direkt auf die tragenden Leisten im Bettrahmen ausgerollt.

Da ein Lattenrost stabilisierend wirkt, wird er vorzugsweise als Unterlage für Matratzen verwendet, die an sich schon die individuellen Bedürfnisse des Schläfers befriedigen. Dabei haben sich insbesondere Federkern- und Taschenfederkernmatratzen bewährt. Als Standardverwendung finden wir den Rollrost im Kinderbett. Die Matratze wird gut belüftet, die Stabilität ist ein zusätzlicher Vorteil. Das wachsende Gewicht einen heranwachsenden Kindes wirkt sich auf den Rollrost nicht aus. Der Rollrost ist die günstige Alternative, bis das Kind ausgewachsen ist und auf eine andere Unterfederung umgestiegen werden kann.

Ein Rollrost besteht aus Holzlatten, die in bestimmten Abständen an strapazierfähigen Textilbändern befestigt sind. So kann der Rollrost für den Transport (Versand, Umzug) platzsparend eingerollt... mehr erfahren »
Fenster schließen
Rollroste als günstige Alternative

Ein Rollrost besteht aus Holzlatten, die in bestimmten Abständen an strapazierfähigen Textilbändern befestigt sind. So kann der Rollrost für den Transport (Versand, Umzug) platzsparend eingerollt werden: daher stammt auch der Name. Somit empfiehlt sich der Rollrost für ein Gästebett, welches nur gelegentlich aufgebaut und ansonsten abgebaut gelagert wird. So unkompliziert wie der Transport und die Lagerung ist beim Rollrost auch der Aufbau. Der Rollrost wird direkt auf die tragenden Leisten im Bettrahmen ausgerollt.

Da ein Lattenrost stabilisierend wirkt, wird er vorzugsweise als Unterlage für Matratzen verwendet, die an sich schon die individuellen Bedürfnisse des Schläfers befriedigen. Dabei haben sich insbesondere Federkern- und Taschenfederkernmatratzen bewährt. Als Standardverwendung finden wir den Rollrost im Kinderbett. Die Matratze wird gut belüftet, die Stabilität ist ein zusätzlicher Vorteil. Das wachsende Gewicht einen heranwachsenden Kindes wirkt sich auf den Rollrost nicht aus. Der Rollrost ist die günstige Alternative, bis das Kind ausgewachsen ist und auf eine andere Unterfederung umgestiegen werden kann.

Filter schließen
von bis
Zuletzt angesehen

Betten Ritter GmbH

4,83 von 5
aus 462 Bewertungen

Newsletter

10 € sparen und Sie erhalten aktuelle News und Angebote