Startseite | Rund ums Bett | Schlafzimmer einrichten

Schlafzimmer einrichten

« In sieben Schritten zum harmonischen Ambiente »

Das Schlafzimmer ist ein Ort der Erholung, eine Wohlfühloase und ein Beautybereich zum Ankleiden und schick machen. Und selbst über die Qualität der kostbaren Nachtruhe entscheidet eine angemessene Atmosphäre im Schlafgemach. Wer also ein neues Schlafzimmer einrichten oder das alte auffrischen möchte, zaubert mit den folgenden sieben Tipps ein Flair voller Ruhe und Harmonie.

1. Schlafzimmer gestalten mit planvollem Konzept

Zunächst gilt es, für das neue Schlafzimmer Ideen zu sammeln. Anhand eines etwaigen Konzeptes lassen sich die großen und kleinen Schlafzimmermöbel sowie alle benötigten Accessoires viel leichter auswählen. Als Anhaltspunkte können verschiedene Aspekte dienen, die die Einrichtung entscheidend prägen. Dazu gehören sowohl ein spezifisches Farbschema, eine bevorzugte Stilrichtung oder auch ein Wunschthema, das das Schlafgemach aufgreifen soll. Als gedanklicher Leitfaden kommen verschiedene Themen in Frage. So könnte alles ganz auf Romantik eingestellt sein oder stattdessen ein Höchstmaß an Funktionalität in den Fokus rücken.

schlossberg-bettwaesche-satin-noblesse-amy-blanc

Auch die Grundvoraussetzungen der Räumlichkeit spielen eine Rolle. Besteht viel Platz oder sollte sich alles möglichst sparsam einfügen? Sich an eine klare Stilrichtung zu halten, vermittelt besondere Ruhe und Harmonie. Am besten ist es also, schon vorab festzulegen, ob eher Objekte im Vintage-Look, im Landhaus-Stil, im minimalistischen Design oder einem der schier endlosen weiteren Stile das Schlafzimmer einrichten dürfen. Eine Mischung ist ebenso erlaubt, sollte aber nicht mehr als zwei Richtungen einbeziehen.

2. Beim Gestalten Farbe bekennen

Farben besitzen eine starke Wirkung auf die menschliche Wahrnehmung und die damit verbundenen, teils unterbewussten, Empfindungen. Das gewählte Farbschema hat deshalb nicht nur ästhetischen Wert, sondern beeinflusst auch die gesamte Atmosphäre enorm. Wer sich für weiße und insgesamt helle Töne wie Beige oder Creme entscheidet, wird selbst auf kleinstem Raum eine lichtdurchflutete Stimmung gestalten. Dominieren dunklere Farben oder Schwarz, erhält das Schlafzimmer eine geheimnisvolle Note – wirkt aber auch kleiner. Blautöne stehen gemeinhin für Ruhe und Harmonie. Für entspanntes Einschlafen ist jedoch Grün die bessere Wahl.

schlossberg-bettwaesche-satin-noblesse-liz-blanc

Es empfiehlt sich für eine besonders balancierte Ausstrahlung in einer Farbgruppe zu bleiben. Mehr Kontrast bietet die Ergänzung benachbarter Töne oder der Komplementärfarben. Selbst wenn die Schlafzimmermöbel sehr dezent gehalten sind, warten Bezüge für Kissen und Bettwäsche oder sogar die Wände darauf, Farbtupfer zu setzen.

3. Richtig einrichten und Raum schaffen

Das Bett beherrscht dieses Zimmer natürlich mehr als alle anderen Schlafzimmermöbel. Je kleiner und enger es ist, desto dezenter sollte das gewählte Bettgestell also ausfallen. Bei der Positionierung entscheidet am besten das Bauchgefühl. Diese Intuition gibt den besten Aufschluss darüber, welche Ausrichtung das für gesunden Schlaf so wichtige Gefühl der Geborgenheit vermittelt. Als Richtwert gilt jedoch: Die Zimmertür sollte sich am Fußende des Bettes befinden. Der zentrale Standort mitten im Raum wirkt sehr elegant, allerdings nur bei weitläufigen Räumen. Außerdem sollte, wer bei offenem Fenster schläft, sein Bett nicht direkt darunter einrichten.

modular-anbaubar-kleiderschrank-4-tuerig-mit-4-schubladen

Auch die großen Schlafzimmermöbel, insbesondere den Kleiderschrank, gilt es, direkt passend zu wählen. Kleine Räume profitieren von anbaubaren Systemen wie etwa dem Modular Kleiderschrank. Dieser viertürige Schrank bietet mit je vier Schubläden, Einlegeböden und Kleiderstangen enormen Stauraum und ist um beliebig viele Elemente erweiterbar. Verspiegelte Schrankelemente oder separat angebrachte Ganzkörperspiegel erweitern den Raum zudem optisch. Für minimalistische Ideen genügen bereits diese zwei Großmöbel um den Raum zu definieren. Gerne finden jedoch auch kleine Sofas, Beistelltische und Stühle oder Sekretäre Platz. Raffinierte Ausführungen wie der PLANE Sekretär von Müller Möbelwerkstätten lassen sich vielseitig einsetzen, ob als Schreibecke oder Schminktisch.

PLANE Sekretaer

4. Für Ruhe und Ordnung sorgen

Neben bewusst gewählten Nuancen und Stilelementen, lässt sich der Eindruck purer Harmonie vor allem dadurch erzeugen, dass alles seinen Platz hat. Kleider sollten also nicht lose hängen, sondern immer verdeckt sein. Alles Weitere kann in hübschen Aufbewahrungsboxen Raum finden. Als alternative Einrichtungsideen eignen sich Regalsysteme mit Vorhang. Durch diese klare Struktur bleibt eine betont ruhige Atmosphäre erhalten. Flair entsteht schließlich nicht durch wüste Unordnung, sondern durch passend gewählte Dekoration.

5. Kleine Schlafzimmermöbel komplettieren die Wohlfühloase

Klein, aber oho: Für den letzten Schliff sorgen kleine Schlafzimmermöbel. Vor allem Nachttische bieten eine praktische Ablagefunktion neben dem Bett und besitzen überdies dekorativen Wert. Der Schlafplatz lässt sich anhand der kleinen Schränkchen im Handumdrehen wohnlicher einrichten. Geradlinige Modelle wie der Nachttisch Vintage aus dem Hause Velda passen hervorragend zum Retro-Stil und ergänzen durch die zurückgenommene Optik aber auch puristische Einrichtungsideen im skandinavischen Design wunderbar. Wer es eher rustikal mag, setzt auf Holz im natürlichen Look. Das Zirben Familie Deluxe Nachtkästchen etwa wirkt zugleich dezent und naturverbunden. Eine mediterrane Note bringt der runde Miotto Tavamo Nachttisch aus Walnussfurnier mit.

Miotto Nachttisch Tavamo

6. Atmosphärische Beleuchtung schaffen

Für optimale Schlafqualität sollte der Raum nachts so dunkel wie möglich sein. Rollos und Vorhänge helfen dabei und bieten in ihrer Farbe und Stilart gleich ein weiteres Detail, um das Schlafzimmer zu gestalten. Aber auch Licht spielt eine Rolle. Ein Maximum an Gemütlichkeit erzeugen indirekte Lichtquellen und vereinzelt platzierte Beleuchtungsinseln. Lampenschirme, dezente Deckenfluter oder verdeckt befestigte Leuchten kreieren diesen Effekt. Vermeiden Sie hingegen direktes Licht mit hohem Blauanteil. Einzig die Leselampen neben dem Bett sollten eine direkte Lichtquelle zur Verfügung stellen.

Safretti Magic-Fire Mistero 500 Fink Leuchter Svelta

Noch mehr romantisches Flair schaffen nur brennende Flammen. Besonders ausdrucksstark sind dabei massive Bodenleuchter wie das Modell Svelta aus dem Hause Fink. Aber auch kleine Teelichthalter runden die Einrichtungsideen stimmungsvoll ab. Opulenter wird es mit einem eigenen Kamin. Dank innovativen Fertigungen wie dem elektrischen Safretti Magic Fire lässt sich der lebendige Eindruck von echtem Kaminzauber erwecken. Mit mehr Romantik können Sie Ihr Schlafzimmer nicht einrichten.

7. Einrichtung mit individuellen Accessoires vervollständigen

Die weite Welt der Accessoires ermöglicht es, das Schlafgemach mit einer besonders persönlichen Note zu gestalten. Meist klein und weniger kostenaufwändig, lassen sich die charaktervollen Details nach Belieben austauschen und dem jeweils neuesten Geschmack anpassen. Kissen dürfen dabei nicht fehlen: Die Original Tiroler Zirbenkissen verbinden den dekorativen Wert sogar noch mit einem beruhigenden Dufterlebnis.

zirbenfamilie-original-tiroler-zirbenkissen zirbenfamilie-original-tiroler-zirbenkissen-kariert

Wer das entspannende Zirbenaroma für sich entdeckt hat, bekommt mit der Tiroler Zirbenkugel ein ausdrucksstarkes Dekorationsobjekt: Verschiedene Gravuren transportieren ein individuelles Charisma, während der intensive Duft die Luft verbessert und zugleich Schädlinge fernhält. Noch mehr natürliche Frische bringen nur prachtvolle Blumenbouquets. Einfach mit einer dezenten Vase das Schlafzimmer einrichten und immer wieder für einen neuen floralen Glanzpunkt sorgen Modelle wie die Glaszylinder-Vase Gorden der Marke Fink. Sie lassen sich außerdem raffiniert als Windlicht gestalten, wenn es gerade einmal keine Rosen geregnet hat.

fink-vase-glaszylinder-gorden zirbenfamilie-original-tiroler-zirbenkugel