Startseite | Matratzen | Natürliches Schlafgefühl mit Naturmatratzen
© nenetus / Fotolia.com

Natürliches Schlafgefühl mit Naturmatratzen

« Naturhaar für herrlichen Schlafkomfort »

Wie in vielen Bereichen des Lebens ist es auch im Bett: Der Trend geht wieder hin zur Natürlichkeit – in diesem Falle zu Matratzen aus natürlichen Materialien. Insbesondere, wer sich einen umweltbewussten Schlafkomfort wünscht, wird auf Naturmatratzen ruhig schlafen können. Aber auch für Allergiker bedeutet es eine enorme Aufwertung der Schlafqualität, die Nacht auf Naturlatex zu verbringen.

Mehr Nachhaltigkeit im Schlafzimmer

Naturmatratzen werden gerne auch als ökologische Matratzen bezeichnet, da sie aus umweltfreundlichen Rohstoffen und natürlichen Ressourcen entstehen – etwa Naturlatex. Der Gedanke hinter diesen innovativen Schlafunterlagen verbindet das Interesse an verantwortungsbewusster Nachhaltigkeit mit höchstem Komfort im Bett. Der eigene Beitrag zum Erhalt der Natur kann so bequem sein: Wer sich für den Kauf exklusiver Naturmatratzen entscheidet, setzt damit auf echte Premium-Qualität. Entsprechende Modelle stammen zu hundert Prozent aus natürlichen Quellen und kommen gänzlich ohne synthetische Stoffe aus. Die Vielfalt der möglichen Ausgangsmaterialien ist faszinierend. Dabei überzeugt vor allem organischer Latex mit einem breiten Spektrum an Vorzügen.

Holzmanufaktur LOOP Holzbett in Kirschbaumholz

Matratzen aus Naturlatex

Aus der Vielzahl an Naturmaterialien hat sich Naturlatex als favorisierter Werkstoff für die Verarbeitung zu natürlichen Matratzen herauskristallisiert. Während herkömmliche Latexmatratzen aus synthetischem Latex produziert werden, stellt bei der Naturmatratze der Naturlatex bzw. Naturkautschuk die Basis für die hochwertige Schlafunterlage dar. Dieser Werkstoff wird aus der Milch des Kautschukbaumes gewonnen, der in Südamerika beheimatet ist. Die Gewinnung gestaltet sich also sehr nachhaltig. Bereits im 18. Jahrhundert begann man, den natürlichen Kautschuk in Europa für vielerlei Zwecke zu nutzen.

Kautschukbaum mit Milchsaft
© THAWISAK / Fotolia.com

Die vielseitigen Vorzüge von Naturlatexmatratzen

Naturmatratzen aus Naturlatex bringen viele Vorteile mit sich. Im Gegensatz zu Produkten aus synthetischem Latex warten sie mit einer höheren Punktelastizität auf. Außerdem weisen sie eine hohe Atmungsaktivität aufgrund einer Vielzahl an kleinen Luftkammern auf. Und natürlich nimmt die natürliche Gewinnung der Rohstoffe einen hohen Stellenwert ein. Matratzen aus natürlichen Materialien stehen mit Recht für gehobenen Schlafkomfort. Wie bei herkömmlichen Modellen aus Kaltschaum gibt es für jeden Schlaftyp verschiedene Ausführungen in Sachen Härtegrad und Struktur. Erstklassige Produkte wie etwa die Swissflex Versa bieten spezielle Zonen an strategisch wertvollen Punkten wie dem Schulterbereich. Diese ermöglichen ein besseres Einsinken und passen sich damit optimal den Körperkonturen an. Insbesondere Allergiker sind für eine umfassende Erholung während ihrer Nachtruhe auf passende Ausgangsstoffe angewiesen.

Naturmatratze Swissflex Versa 20 Naturlatex

Matratzen aus natürlichem Latex bieten in diesem Zusammenhang folgendes Plus: Ihre Oberfläche ist antibakteriell und für Milben wenig attraktiv – und deshalb umso attraktiver für Menschen, die zu allergischen Reaktionen neigen. Eine Naturmatratze sorgt zudem für eine optimale Wärmeregulierung. Dabei bleibt die Feuchtigkeitsaufnahme charakteristischerweise gering. Das ist ideal für Menschen, die zum starken Schwitzen neigen.

Kleiner Exkurs: das Raumgewicht

Hinter dem Raumgewicht verbirgt sich der Gradmesser über Qualität und Langlebigkeit einer Matratze. Es bezieht sich auf die Masse des enthaltenen Füllmaterials. Kurz gesagt gilt: Je höher das Raumgewicht ist, desto länger werden die Matratzen Ihnen komfortable Nächte bescheren. Bei Naturlatexmatratzen ist das Raumgewicht besonders hoch. Daher sind sie überaus langlebig.

Die Herstellung im Schlaf beherrschen

Natürlich gibt es auch bei Naturmatratzen große Qualitätsunterschiede, die sich insbesondere in der Auswahl der Rohstoffe sowie in den Herstellungsprozessen zeigen.

swissflex

Zum Technologieführer hat sich in diesem Bereich das Schweizer Unternehmen Swissflex entwickelt. 60 Jahre ausgefeiltes Knowhow sichern Präzision, Professionalität und damit höchsten Schlafkomfort. Die Naturmatratze Versa von Swissflex gilt als echter Klassiker und ist in mehreren Härtegraden – mit oder ohne innovativer Schulterzone und in Kombinationen mit verschiedenen Bezugarten – zu haben.

Bewusst Naturmatratzen kaufen – so geht es

Um die Kaufentscheidung zu erleichtern und die Naturlatexmatratze zu finden, die am meisten mit dem persönlichen Schlafverhalten sowie gegebenen räumlichen Bedingungen harmoniert, gilt es, sich vor dem Kauf umfassend mit allen möglichen Optionen auseinanderzusetzen und einige Details zu beachten.

Passende Lattenroste

Grundsätzlich lassen sich Schlafunterlagen aus Naturlatex mit vielen Lattenrosten kombinieren. Als allgemeiner Hinweis empfiehlt es sich, auf einen möglichst geringen Abstand der Latten zu achten, denn hochwertige Naturmatratzen bringen deutlich mehr Gewicht auf die Waage als synthetische Ausführungen.

Verstellbare Lattenroste könnten deshalb an ihre Grenzen stoßen – auch deshalb, weil Latex recht starr ist und die Verstellungen nur schlecht mitmacht.

Lattenrost MY 1800R starr

Der Härtegrad

Der Härtegrad einer Naturmatratze ist bestimmend für wohligen Schlaf und sollte sorgfältig gewählt werden. Dieser ist unter anderem abhängig vom Gewicht. So ist der Härtegrad H1 für Personen unter 60 Kg geeignet, während H4 für Menschen passend ist, die über 120 Kg wiegen. Diese Werte können jedoch je nach Hersteller variieren. Die bevorzugte Liegefestigkeit kann darüber hinaus ein rein subjektives Empfinden sein, weshalb sich manche Menschen bewusst für einen etwas härten Grad für ihre Matratze entscheiden.

Naturmatratze Swissflex Versa 22 Naturlatex

Natürlich guter Schlaf dank Naturlatexmatratzen

Während bei der Fertigung einer Naturmatratze vereinzelt auch andere nachwachsende Rohstoffe vorkommen, sind Matratzen aus Naturlatex führend im umfassenden Spektrum ihrer Vorzüge. Sowohl wer um allergische Reaktionen als auch um einen nachhaltigen Umgang mit den Ressourcen besorgt ist, wird beruhigt schlafen können – und mehr als das. Die erstklassigen Liegeeigenschaften sowie mögliche Komfortzonen machen Naturlatexmatratzen zum idealen Boten des guten Schlafes.