Startseite | Rund ums Bett | Lattenroste für Übergewichtige
© Spectral-Design / Fotolia.com

Lattenroste für Übergewichtige

« Unterfederungen für starke Belastungen »

Lattenroste für Übergewichtige müssen ein paar spezielle Anforderungen erfüllen, um das erhöhte Gewicht tragen zu können. Es kann also nicht einfach jedes Modell hergenommen werden. Welche Bettenroste sich für schwerere Menschen eignen und welcher ergänzenden Bettausstattung es bedarf, sehen wir uns etwas genauer an.

Bei Lattenrosten für Übergewichtige kommt es auf die richtigen Eigenschaften an

Extra stabile Unterfederungen für Personen mit einem Körpergewicht über 100 kg zeichnen sich vor allem durch ihre lange Haltbarkeit und besonders hohe Belastbarkeit aus. Durch die Verwendung robuster Materialien und ihrer hochwertigen Verarbeitung bieten sie in Kombination mit einer guten Matratze in der richtigen Größe und im richtigen Härtegrad ein optimales Schlafsystem für Personen mit Übergewicht. In einem Lattenrost für Übergewichtige werden im Gegensatz zu einer herkömmlichen Variante verstärkte Leisten und Beschläge verarbeitet, damit die Unterfederung auch der hohen Gewichtsbelastung langfristig standhalten kann. Die Federholzleisten sind in besonders elastischen Kappen gelagert, die die Anpassungsfähigkeit ideal unterstützen.

Swissflex Uni 20_75RF Unterfederung Swissflex Uni 20_75RF Unterfederung

Erhältlich sind manuell sowie elektrisch verstellbare Lattenroste mit Motor. Alternativ haben Sie die Wahl zwischen vielen starren Ausführungen. Dabei bieten verstellbare Roste mehrere Möglichkeiten, bestimmte Bereiche, wie zum Beispiel Kopf- und Fußbereich, stufenlos in die gewünschte Position zu bringen. Für einen besonders hohen Komfort lässt sich außerdem häufig die Liegefläche verstellen. Weiteres wichtiges Merkmal ist die spezielle Höhe, die mindestens 8 cm beträgt. Das zeugt von Stabilität und vereinfacht zugleich das Ein- und Aussteigen aus dem Bett eminent.

Auping Matratze "Inizio"

Was sollten Sie beim Kauf eines Lattenrostes für Übergewichtige beachten

Ein Bettrost für Menschen mit Übergewicht muss besonders in der Mitte gut verstärkt sein. Dabei handelt es sich um die sogenannte Mittelzonenverstärkung, die auch oft als sogenannte Lordosenstütze bezeichnet wird. Ansonsten könnte der Körper sehr schnell durchhängen. Durch die Verstärkung werden Lendenwirbelsäule und Gesäß stabilisiert und erhalten eine ergonomisch vorteilhafte Position. Die Lordosenstütze kann mit mithilfe von Schiebereglern auf die Bedürfnisse der schlafenden Person abgestimmt werden. Ebenso gehört ein Mittelgurt zu einem guten Lattengestell für Menschen mit einem hohen Körpergewicht. Der Mittelgurt verteilt das Körpergewicht gleichmäßig über die Liegefläche. Mithilfe seiner abfedernden Eigenschaften unterstützt er eine effektive Druckentlastung.

Lattenroste für Übergewichtige müssen besonders stabil sein
© ohenze / Fotolia.com

Schultern bequem betten

Im Schulterbereich muss ein Lattenrost für Übergewichtige eine sehr komfortable Schultersenkungszone besitzen, die mithilfe von Schiebereglern an den Federholzleisten individuell anpassbar ist. Schwergewichtige Personen haben zudem breite Schultern, die hier ergonomisch korrekt gelagert und entlastet werden müssen. Das ist besonders in Seitenlage sehr wichtig, da es sonst zu Durchblutungsstörungen und schmerzhaften Verspannungen führen kann.

Komfort für das Becken

Darüber hinaus spielt auch die Beckenkomfortzone eine große Rolle. Sie sollte möglichst stabil sein, aber sich an die Liegeposition anpassen lassen. Ist alles richtig an den Schiebereglern der Federholzleisten eingestellt und wurde die richtige Matratze mit einer entsprechend hohen Härte kombiniert, sollte die Wirbelsäule in Rückenlage eine natürliche doppelte S-Form aufweisen. In der Seitenlage muss sie sich bei Ansicht von der Seite in einer geraden Linie ausrichten.

Lattenrost MY 1800R starr

Ergonomisch gesunde Lage für die Wirbelsäule

In der korrekt anatomischen Lage der Wirbelsäule erhalten die Bandscheiben genügend Raum, um sich optimal zu regenerieren. Bei schwergewichtigen Personen ist die Belastung des Bewegungsapparates tagsüber sehr hoch, sodass sie eine besonders gute Regenerationsmöglichkeit und Entlastung in der Nacht benötigen.

Alle Komponenten müssen im Einklang sein

Ein Bett für Übergewichtige ist aber nicht nur von einem passenden Lattenrost abhängig, um seine Funktion zu erfüllen. Alle Bettkomponenten müssen vielmehr aufeinander abgestimmt sein. Vor allem die Matratze nimmt noch eine sehr gewichtige Rolle ein. Für schwere Personen ist eine harte Matratze am besten geeignet. Je nach Gewicht sollte sie über einen Härtegrad H4 oder H5 verfügen. Daneben kann der Bettrost den Härtegrad insgesamt ebenso beeinflussen. Wichtig sind dabei immer eine ergonomisch korrekte Lagerung und Entlastung der Wirbelsäule und Gelenke, da sie tagsüber unter Dauerbelastung stehen. Der Matratzenkern muss entsprechend stabil sein und muss in den wichtigen Bereichen wie Schultern und Becken gewährleisten, dass die Partien so einsinken können, dass sie ergonomisch korrekt entlastet werden.

Das Bett sollte zum Gewicht passen, sonst ist ein unbequemer und ungesunder Schlaf vorprogrammiert
© Spectral-Design / Fotolia.com

Auch die Konstruktion des Bettes spielt für einen erholsamen und gesunden Schlaf eine wichtige Rolle. Das Bettgestell sollte entsprechend stabil sein. Bei Wechsel der Liegeposition sollten keine knarrenden Geräusche entstehen, die den Schlaf stören und eine mangelnde Stabilität vermitteln.

Warum ist ein spezielles Bett für Übergewichtige so wichtig?

Gerade Menschen mit einem hohen Körpergewicht schlafen schlecht, wenn ihr Bett nicht auf ihr Gewicht und ihre Proportionen angepasst ist. Vor allem sind normale Lattenroste für ihr hohes Körpergewicht einfach überfordert. Sie sind gar nicht in der Lage, für einen entsprechenden Liege- und Schlafkomfort und der notwendigen Belastbarkeit zu sorgen. Sie tragen schließlich einen großen Teil des Gewichts der schlafenden Person. Die Schlafunterlage kann das Gewicht nicht allein elastisch abfedern. Wenn ein Mensch zu schwer für das Schlafsystem ist, kann der Rost bersten und die Schlafunterlage dementsprechend durchhängen. Daher sind besondere Lattenroste für Übergewichtige erforderlich. Insgesamt lassen sich durch Bettausstattung, die auf die Bedürfnisse von Menschen mit Übergewicht ausgelegt ist viele körperliche Beschwerden erreichen und guter Schlaf ist ohne Probleme möglich.