Startseite | Rund ums Bett | Daunendecken im Test

Daunendecken im Test

« So unterschiedlich kann hoher Schlafkomfort sein »

Eine Bettdecke mit Daunenfüllung gilt grundsätzlich als gelungene Wahl für zahlreiche Schlaftypen und Außenbedingungen. Natürlich bestehen aber auch bei diesen Klassikern unter den Decken große Unterschiede in Sachen Qualität, Wärmegrad oder Art der Daunen. Worauf es wirklich ankommt und welche Kriterien die Kaufentscheidung erleichtern, verraten wir Ihnen. Dazu stellen wir drei hochwertige Daunendecken im Test vor.

In Daunen gebettet: Schlafen auf Naturmaterial

Daunendecken gehören zu den beliebtesten Bettdecken – und das mit gutem Grund: Sie bieten jeweils gemäß ihrer Wärmekategorie eine hervorragende Temperaturregulierung und sind dabei dennoch angenehm leicht. Die Daunen stammen direkt aus dem Untergefieder von Vögeln – meist von Enten und Gänsen. Dort haben sie die Funktion, das Tier intensiv vor Wärmeverlust zu schützen.

Weidegaense

Weiterhin dienen die Decken aber auch der Feuchtigkeitsregulierung. Sie verhalten sich atmungsaktiv, indem sie etwaige Feuchtigkeit gut aufnehmen und anschließend kontrolliert nach außen abgeben. Genau diese von der Natur perfekt arrangierten Eigenschaften machen Daunendecken so effizient für gehobenen Schlafkomfort.

Daunendecken im Test: Welche Kriterien müssen gute Modelle erfüllen?

Grundsätzlich gilt: Der Anteil der Daunen muss bei mindestens 60 Prozent liegen. Erstklassige Bettdecken bringen jedoch nichts Geringeres als volle hundert Prozent der atmungsaktiven, leichten und optimal wärmenden Füllung mit. Je mehr Federn hingegen beigemengt sind, desto fester und schwerer fühlen sich die Decken an.

Sommerdecke BR1932 Meine Landdaune Fruehlingserwachen WK2

Exklusive Daunendecken müssen im Test noch weitere Kriterien erfüllen. So gilt seit dem Jahr 2001 die rechtliche Vorschrift, auf dem Produktetikett transparente Angaben über Qualitätsklasse, Anteil der Daunenfüllung sowie deren Herkunft anzubieten. Diese Klarheit gewährt auf den ersten Blick Aufschluss darüber, ob sich der Kauf der Daunendecke grundsätzlich lohnt. Ein weiteres Qualitätsmerkmal ist die sogenannte Füllkraft. Sie beschreibt die Fähigkeit der Daunen, ihr gebauschtes Ursprungsvolumen nach einer Zeit der Kompression wiederzuerlangen.

Das richtige Maß

Daunendecken gibt es in zahlreichen Größen sowohl für Einzelpersonen als auch für Paare. Um lange Freude an der neuen Bettdecke zu haben, muss das Maß von Anfang an richtig gewählt sein. Wer über 180 cm misst, sollte von der klassischen Länge – also 200 cm – absehen und auf ein Modell von 220 cm Länge zurückgreifen.

Sympathica Daunen-Sommerdecke

Der angemessene Wärmegrad

Man unterscheidet bei Decken allgemein vier Wärmekategorien. Diese sind dem Etikett zu entnehmen und informieren darüber, für welche räumlichen und klimatischen Gegebenheiten sich die Bettdecke jeweils eignet.

  • Wärmestufe 1: Im Sommer sowie in beheizten Räumen
  • Wärmestufe 2: Mäßige Temperaturen in der Übergangszeit
  • Wärmestufe 3: Als Ganzjahresdecke und für kühlere Übergangstemperaturen
  • Wärmestufe 4: Im Winter und für unbeheizte Räume

Darüber hinaus stehen insbesondere bei Daunendecken auch sogenannte Winter-Plus-Modelle mit extremen Wärmeeigenschaften oder multifunktionale Vier-Jahreszeiten-Bettdecken zur Verfügung.

Um die Daunen herum: Das Material der Hülle

Auch die Qualität der Hülle muss jener der Daunenfüllung gewachsen sein. Starke und sauber gearbeitete Stege, deren Abstand eng genug ist, sorgen dafür, dass keine Daune entweichen kann.

Decke wird mit Eiderdaunen gefuellt

Das Material des Bezugs sollte zudem leicht und feuchtigkeitsdurchlässig sein, um den atmungsaktiven Effekt der Daunenbettdecke nicht zu ruinieren. Hochwertige Hüllen aus Baumwollgarnen mit raffiniertem Kammersystem vereinen diese Anforderungen im Test am besten in sich.

Wodurch zeichnen sich Eiderdaunen aus?

Neben den herkömmlichen Daunendecken mit Gänsedaunen gibt es noch eine besondere Variante: Bettdecken, die mit Eiderdaunen gefüllt sind. Eiderdaunen stammen von den Eiderenten aus Island und bieten hervorragende Isolationseigenschaften.

Eiderente

Ihre Gewinnung ist äußerst aufwendig: Nachdem sie von Hand durch zertifizierte Sammler aus den Nestern genommen wurden, folgen zusätzliche arbeitsintensive Schritte wie das Verlesen – ebenfalls von Hand – sowie die sorgfältige Dampfreinigung. Daraus geht hervor, dass die weltweit erhältliche Menge dieser Daunen sehr begrenzt ist und es sich bei einer Eiderdaunendecke um wertvolle und luxuriöse Premium-Produkte handelt.

Daunendecken im Test: Drei hochwertige Decken näher betrachtet

Bettdecke Dormabell CL 600

Die Dormabell Decke CL 600 ist mit weißen, großflockigen und ausgereiften sibirischen Gänsedaunen gefüllt. Umhüllt wird sie von edlem Baumwoll-Batist mit elegantem Seidenglanz und feinem Schweizer Qualitätsgarn. Ihr ausgeklügeltes Kammersystem gewährt eine optimale Anpassungsfähigkeit an den Körper und damit intensiven Schutz vor Wärmeverlust. Dementsprechend handelt es sich um eine Winterdecke der Wärmestufe 4.

Winterdaunendecke Dormabell CL 600

Exklusive Eiderdaunendecke für den Sommer: BR1932

Mit der Wärmekategorie 2 ist diese Eiderdaunendecke eine luxuriöse Wahl als Sommerdecke. Ihre Füllung besteht zu 100 Prozent aus gewaschenen isländischen Eiderentendaunen der Klasse 1, also selektierter Qualität. In Kombination mit dem Bezug aus feinstem Batist von supergekämmter Baumwolle gewährt diese Kassettendecke einen glamourösen Schlafkomfort.

Sommerdecke BR1932 Classic Collection Atelier Edel Batist Eiderdaunen WK2

Die Königin der Nacht – Premium-Daunendecke von Kauffmann

Die Königin der Nacht des deutschen Qualitätsherstellers Kauffmann trägt nicht von ungefähr diesen Namen. Tatsächlich wird eine gemeinsame Nacht mit dieser luxuriösen Bettdecke aus 100 Prozent handverlesenen Eiderdaunen zum königlichen Erlebnis. Aufgrund der mittleren Wärmeklasse überzeugt die Daunendecke im Test durch hervorragende Regulierung von Temperatur und Feuchtigkeit. Sie begeistert außerdem mit ihrer ungeahnten Leichtigkeit. Auch bei dieser edlen Decke ist softer Batist aus reiner Baumwolle die Hülle der Wahl. Dieser rundet die Nacht mit einer echten Königin kuschelweich ab.

kauffmann-eiderdaunendecke-koenigin-der-nacht-wb1-daunendecke

Individuelle Sieger im Daunendecken-Test

Wer einige grundlegende Qualitätsmerkmale beachtet, gelangt in wenigen Entscheidungsschritten zur individuell perfekten Decke. Wie die vorgestellten Daunendecken im Test zeigen, nimmt vorzügliche Qualität viele verschiedene Formen an. Eine gute Bettdecke, die mit Daunen gefüllt ist, muss ein paar grundlegende Ansprüche erfüllen, welchen auch alle Modelle, die wir im Test betrachtet haben, entsprechen. Alle haben ihre Vorzüge.

Gaensedaunen

Welche Decke mit Daunenfüllung für Sie passend ist, hängt noch von einigen individuellen und persönlichen Faktoren ab. Eine umfassende Beratung ist entsprechend nie verkehrt.