Startseite | Gut Schlafen mit System | Boxspringbetten im Test

Boxspringbetten im Test

« Das „amerikanische Bett“ liegt im Trend »

Boxspringbetten, auch oft als amerikanische Betten bezeichnet, sind luxuriöse und clevere Alternativen zu klassischen Bettensystemen aus Bettgestell, Matratze und Lattenrost. Sie verfügen über ein ausgeklügeltes System aus drei Schichten, das höchsten Schlafkomfort bietet. In unserem Boxspringbett Test erklären wir Ihnen, was ein Boxspringbett ist und aus welchen Elementen es besteht. Außerdem stellen wir Ihnen vier verschiedene Modelle vor.

Warum wird das Boxspringbett als amerikanisches Bett bezeichnet?

Boxspringbetten wurden bereits vor Jahrzehnten in Nordamerika entwickelt. Aufgrund ihres ausgezeichneten Schlafkomforts verbreiteten sie sich sehr schnell in andere Teile der Welt. Der ursprüngliche Gedanke für dieses Bettsystem war, der Matratze einen größeren Abstand vom Boden und damit mehr Belüftung von unten zu geben. Der Name Boxspring bezieht sich auf den für diese Betten typischen Unterbau, der elastische Federn enthält, und setzt sich aus den englischen Wörtern „Box“ für „Kasten“ und „Spring“ für „Sprungfeder“ zusammen. Boxspringbetten werden auch oft als Kontinentalbetten oder Hotelbetten bezeichnet, da sie gerne in Hotels eingesetzt werden.

badenia-boxspringbett-santa-maria-grau

Kein Test ohne Erklärung: Was ist ein Boxspringbett und wie ist es aufgebaut?

Ein Boxspringbett ist ein Bettsystem, dessen Basis eine Box mit Sprungfedern bildet, im Gegensatz zu herkömmlichen Bettsystemen, die mit einem Lattenrost ausgestattet sind. Es besteht im Grunde aus folgenden Hauptelementen:

  • Bettfüße
  • Unterbau mit Box und Sprungfedern
  • Matratze
  • Matratzentopper (wahlweise)

Die Bettfüße

Damit die Matratze einen gewissen Abstand vom Boden erhält und gut belüftet wird, sind Füße am Bettunterbau angebracht. Je nach Modell bestehen Sie aus Metall oder Holz.

auping-boxspringbett-criade-mit-motor

Der Unterbau (Boxspring)

Der Unterbau mit Box und Sprungfedern ist das wichtigste Element des Boxspringbettes. Er besteht aus einem stabilen Holzrahmen, der sogenannten Box, in dem sich mehrere in Stoff eingenähte Schichten elastischer Federn befinden. Zum Einsatz kommen meist Bonellfedern oder Taschenfedern. Bei Bonellfederkernen sind die einzelnen Federn durch Drähte miteinander verbunden und bilden damit ein flächenelastisches Federsystem. Der Körper kann somit auf der gesamten Fläche tiefer einsinken. Im Gegensatz dazu kann ein klassischer Lattenrost nicht an jeder Stelle gleichmäßig nachgeben.

Bonellfedern sind vor allem für zierliche und kleinere Personen mit einem Körpergewicht von weniger als 100 kg geeignet.

Eine besonders komfortable Unterfederung ist die mit Taschenfederkernen. Hierbei sind die Federn einzeln in kleine Stofftaschen eingenäht. So können sie punktuell nachgeben. Tonnentaschenfedern empfehlen sich bei einem Körpergewicht über 100 kg und für Personen, die besonderen Wert auf luxuriösen Schlafkomfort legen. Zusätzlich ist die Box außen gepolstert und mit hochwertigem Stoff ummantelt.

boxspringbett-sealy

Die Matratze

Auf dem Unterbau mit Federung liegt die Matratze direkt auf. Matratzen mit Tonnentaschenfederkernen und Kaltschaumeinlagen sind ideal für Boxspringbetten geeignet. Ebenso werden auch gerne Latex – und Viscoschaummatratzen verwendet. Allerdings werden sie in diesem Bettsystem schnell als zu weich empfunden.

Unterbau und Matratze sind nicht miteinander verbunden. Damit kann der Körperdruck beim Liegen punktgenau abgefedert werden.

Bei Doppelbetten ist es ratsam, zwei einzelne Matratzen mit auf die jeweilige Person abgestimmten Eigenschaften zu verwenden. Auf den Unterbau und die Matratze achteten wir im Test natürlich besonders.

philrouge-boxspringbett-eos-relax

Der Matratzentopper

Der Matratzentopper ist eine Matratzenauflage, die es in unterschiedlichen Höhen gibt. Der Topper ist niemals höher als die Matratze selbst. Er sorgt für einen höheren Liege- und Schlafkomfort, schont die Matratze und lässt sich bei entsprechender Materialauswahl noch feiner an die persönlichen Bedürfnisse anpassen. Es werden sowohl Kaltschaum- als auch Viscoschaumtopper für Boxspringbetten eingesetzt.

boxspringbett-br1932-basic-modern-bestseller

Gilt für alle im Test! – de Vorteile eines Boxspringbettes

Ist das Boxspringbettsystem an die individuellen Schlaf- und Liegebedürfnisse der darauf schlafenden Person abgestimmt, sorgt es für eine optimale Entlastung und Regeneration der Wirbelsäule, Rückenmuskulatur, Bandscheiben und Gelenke. Es entsteht ein spürbar leichtes Liege- und Schlafgefühl wie auf Wolken. Darüber hinaus verfügt dieses Schlafsystem über eine komfortable Liegehöhe und hervorragende klimaregulierende Eigenschaften. Das Sprungfeder-System in der Box in Kombination mit einer Federkernmatratze unterstützt den Körper optimal.

konfigurieren-sie-sich-ihr-boxspringbett

Das Boxspringbett im Test – Modelle mit Luxuscharakter

In unserem Test stellen wir Ihnen vier Modelle namhafter Hersteller vor, die alle über sämtliche Qualitätsmerkmale eines guten Boxspringbettes verfügen.

Santa Maria von Badenia

Mit dem blau bezogenen Modell Santa Maria aus der Reihe Xdream bietet Badenia ein hochwertiges Doppelbett in Boxspringqualität, das zum Wohlfühlen und Träumen einlädt. Es besitzt eine große Liegefläche in den Maßen 180×200 cm. Die Box ist mit Taschenfederkernen vom Typ 20 bestückt. Ein Kaltschaumtopper sorgt für einen angenehmen Liege- und Schlafkomfort.

badenia-boxspringbett-santa-maria

Hampton von Ergosleep®

Das Modell Hampton der Marke Ergosleep® ist ein Luxusbett, das die allerhöchsten ergonomischen Bedingungen als Boxspringbett im Test erfüllt. Die 20 cm hohen 7-Zonen-Matratzen enthalten Taschenfederkerne mit 500/m² profiliertem Talalay-Naturlatex. Die mit drei Motoren ausgestatteten Boxen sind individuell einstellbar. Ebenso sind die Bereiche Lendenwirbel, Schulter und Hüfte mit der Hand einstellbar.

ergosleep-boxspringbett-hampton

Auping Original

Bei dem Modell Original von Auping handelt es sich um ein Boxspringbett mit Klimaboden, das sich durch eine besondere Kombination von Spiralunterfederung und Taschenfederkernmatratze von den anderen Modellen im Test abhebt. Aufgrund dieser ausgeklügelten Kombination bietet das Bettsystem eine optimale Entlastung und Unterstützung des Körpers. Die Komfortmatratzen enthalten luxuriöse 3-Zonen-DPPS Taschenfedern. Außerdem verfügt das Bett über einen HR-Schaum-Topper für höchsten Komfort.

boxspringbett-auping-original

VISPRING Baronet

Das Modell Baronet von VISPRING zeichnet sich durch feinste Materialien, traditionelle Handwerkskunst, exzellente Verarbeitung und höchste Qualität aus. Die Baronet Superb-Matratzen enthalten per Hand in Kaliko-Baumwolltaschen eingenähte Taschenfedern. Außerdem sind sie mit großzügigen Lagen reiner Naturmaterialien wie britischem Rosshaar, 100 % platinzertifizierter britischer Schurwolle und hochwertiger Baumwolle gefüllt. Das Boxspringbett sorgt damit für eine optimale Luftzirkulation und für eine erholsame Nachtruhe. Baronet ist somit ein amerikanisches Bett der Luxusklasse.

vispring-taschenfederkernmatratze-baronet-superb

Boxspringbett im Test: unser Resümee

Die vier vorgestellten Modelle haben in unserem Test am besten abgeschnitten und verfügen alle über die wichtigsten Eigenschaften hochwertiger Boxspringbetten. Seien es Taschenfederkernmatratzen kombiniert mit natürlichen Materialien, Topper aus Kaltschaum, Untergestelle mit Spiralunterfederung oder die perfekte Optik, alle Modelle haben die Bezeichnung Luxusbett verdient.

auping-boxspringbett-criade-mint